Unser Anspieltipp

Jochen Dienstag, 5. Februar 2019 von Jochen

Sophie Zelmani

Everywhere

Das elfte Album von Sophie Zelmani ist ein zerbrechlich wirkendes Werk, in dem eine sparsame Instrumentierung zusammen mit der zurückhaltenden Stimme von Sophie Zelmani eine beeindruckende Intimität erzeugen.

Lars Halapi, der schon lange für die Produktion der Alben von Sophie verantwortlich zeichnet, schafft auf diesem Album mit seinen Arrangements immer wieder den Bogen zu pointierten Gitarrenklängen, so dass das album nach meinem dafürhalten nie ins Langweilige abdriftet.

Die Aufnahmequalität ist über jeden Zweifel erhaben.

Genau das Richtige Album um in dunklen, kalten Wintertagen den Plattenspieler anzuwerfen und sich bei den sanften Klängen in Wohlfühlstimmung versetzen zu lassen.

Anspieltipp: "Do You Think It Could Wait"

Jochen Donnerstag, 10. Januar 2019 von Jochen

Musica Nuda

little wonder

Zwei Jahre nach dem letzten Album präsentiert sich das Duo Musica Nuda erneut mit einem neuen Projekt in der internationalen Musikszene, und blickt auf eine nunmehr zwölfjährige Karriere zurück.

Auf der Bühne des Theaters von San Casciano (SI) aufgenommen, geht dieser Tonträger an die Ursprünge des Duos mit intimerem Flair zurück.

Immer wieder fasziniert mich die Symbiose aus dem unglaublich virtuosen Kontrabassspiel von Ferruccio Spinetti und der vielseitigen Stimme von Petra Magoni.
Das Repertoire dieser Band umfasst sowohl Eigenkompositionen wie auch einzigartige Interpretationen von Klassikern u.a. der Beatles, Sting und Bob Marley.

Die Klangqualität auf little wonder ist erhaben und besonders auf Vinyl ein echter Tipp.

Anspieltipp: "Ain't no sunshine"

(c) Hoerenswert-hifi, Inh. Iris Bareiß, Im Inneren Bogen 25, 72622 Nürtingen